Gut zu wissen

Baukosten in NRW deutlich gestiegen

Der Baupreisindex für Wohngebäude (Bauleistungen am Bauwerk) in Nordrhein-Westfalen war im Mai 2017 um 2,1 Prozent höher als ein Jahr zuvor und erreichte einen Indexstand von 112,2 Punkten (berechnet auf der Basis 2010 = 100). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes mitteilt, ist dies die höchste Jahresteuerungsrate seit November 2012 (damals: +2,3 Prozent). Dabei zogen sowohl die Preise für die personalintensiveren Ausbauarbeiten als auch die Preise für Rohbauarbeiten zwischen Mai 2016 und Mai 2017 um jeweils 2,0 Prozent an.

Quelle IVD West, 07/2017